Pressestimmen

Wendholt & Krüger setzt sich seit vielen Jahren erfolgreich für seine Mandanten ein. Das Ergebnis sind zahlreiche positive Pressestimmen.

Anwalt Andreas Krüger hat sich in der Vergangenheit einen gewissen Namen gemacht, weil er für mehrere Verkehrssünder mildere Strafen erreicht hat.

Ruhr Nachrichten

07.06.2014

Der Bußgeldbescheid traf im Oktober in Schwerte ein. 160 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot verhängte die Stadt Hagen. Für einen Taxifahrer ist das beruflich ein schwerer Schlag. Deshalb wandte sich der 36-Jäh- rige an Rechtsanwalt Andreas Krüger. Der brachte das Verfahren vor das Amtsgericht. Und traf auf einen verständigen Richter.

Ruhr Nachrichten

23.05.2012

Rechtsanwalt Andreas Krüger ist nach dem erfolgreichen Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid zufrieden. 

Ruhr Nachrichten

20.02.2012

Weil er zwei Bierflaschen an der Containerstation Kopernikusstraße / Im Bohlgarten eingesam- melt hat, soll der Mandant von Rechtsanwalt Andreas Krüger der Stadt ein Bußgeld von 40 Euro zahlen. 

Ruhr Nachrichten

22.10.2010

Schweinchenrosa statt Verkehrsrot: Wie Einmachobst vor der Sonne hat sich das Tempo-50- Schild an der Unnaer Straße verfärbt. Ein paar hundert Meter weiter, ober- halb des Einkaufszentrums Geisecke, ist das Halteverbot in ein schmuddeliges Orange-Gelb verblichen.

Reichen diese schrillbunten Parodien von Verkehrs- schildern noch aus, um Knöllchen an eilige Autofahrer oder Falschparker zu verteilen? „Als Verteidiger würde ich mich auf den Standpunkt stellen, dass sie nicht mehr gültig sind“, erklärt Rechtsanwalt Andreas Krüger (Foto), Spezialist in Sachen Verkehrsrecht. Denn es gelte immer der Grundsatz: „Im Zweifel für den Betroffenen.“

Ruhr Nachrichten

03.07.2010

„Mein Mandant wollte den Vorwurf nicht auf sich sitzen lassen”, sagt Rechtsanwalt Andreas Krüger und legte Rechtsmittel ein. Jetzt hat das Oberlandesgericht (OLG) Hamm ein Urteil des Schwerter Amtsgerichts aufgehoben, das die Entscheidung der Polizei zunächst bestätigt hatte.

WR

20.04.2010

Mit Freispruch endete die Achterbahnfahrt durch die Gerichtsinstanzen. David Sgundek (21) und Fabian Kimm (23) dürfen ihren Führerschein behalten. Anwalt Andreas Krüger gelang es, sie vom Vorwurf eines nicht genehmigten Auto- rennens auf dem Kaufland- Parkplatz zu entlasten.

Ruhr Nachrichten

21.10.2009

Als Fabian Kimm und David Manuel Sgundek gestern in ihre Autos stiegen, waren sie sichtlich erleichtert. Die beiden hatten gerade den Sitzungssaal 103 des Amtsgerichts verlassen, in dem erneut ihr Fall verhandelt worden war. Dieses Mal allerdings hieß es Freispruch für beiden Schwerter.

WR

20.10.2009

Wendholt & Krüger

Friedensstraße 31

58239 Schwerte

© 2020 Wendholt & Krüger

Website erstellt von finoro.net

Kontakt

Sie haben eine Frage?

Telefon:  +49 (0) 23 04 – 16 44 4

Telefax: +49 (0) 23 04 – 22 68 2

Bildschirmfoto 2019-12-14 um 12.43.22.pn

Mitgliedschaften